Über mich




 


 Ich bin ein nach DIN EN ISO/IEC 17024:2012  

Personenzertifizierter Sachverständiger für Dach,- Wand- und Abdichtungstechnik.

 

DIN EN ISO/IEC 17024:2012

Vergleich zwischen öffentlicher Bestellung und Personenzertifizierung.
Als international anerkanntes Qualitätssicherungssystem setzt sich der Personen-Zertifizierungsprozess gegenüber den rein nationalen Qualifizierungen ebenfalls durch. Vergleichbar ist das mit der Entwicklung vom deutschen Diplomingenieur zum internationalen Bachelor und Master. 


Gemeinsamkeiten zwischen der öffentlichen Bestellung und der Zertifizierung: Beide Systeme sind darauf ausgerichtet, der Öffentlichkeit fachlich und persönlich qualifizierte Sachverständige zur Verfügung zu stellen.

 

Mein beruflicher Werdegang:


  • Ausbildung zum Dachdecker 1983-1986
  • Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann 1990-1993
  • Vertriebsmitarbeiter Velux Deutschland GmbH 1993-2001
  • Meisterprüfung im Dachdeckerhandwerk HWK Dortmund 2001
  • Leitender Dachdeckermeister Breuer GmbH 2001- 2004
  • Weiterbildung zum Gebäudeenergieberater im Handwerk 2003
  • Gründung Dachtechnik Winkel 2005
  • Personenzertifizierter Sachverständiger 2015
  • Anwärter zum öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen




Unsere Leistungen


  • Schadenanalyse
  • Angebotsanalyse
  • Privatgutachten
  • Versicherungsgutachten
  • Gerichtsgutachten
  • Bewertung des IST Zustandes
  • Prüfung von Aufmaß und Abrechnung

  • Abnahme von Leistungen

  • Technische Planung
  • Baubegleitende Qualitätsüberwachung
  • Schlichtungsverfahren
  • Schadensbewertungen
  •      Beweissicherung
  •     Mediation
  •     Umfassende Ursachenforschung 
  • Hilfestellung bei der Vergabe von Aufträgen
  • Inspektionen an schwer zugänglichen Stellen mit Drohne

MEHR »





Fachkompetenz verhindert Pfusch am Bau


Fachkompetenz mit Ralf Winkel - Sachverständiger und Gutachter im Dachdeckerhandwerk


Was kostet ein Dachgutachten oder eine Beratung durch einen Sachverständigen?
Wie sind die Erfolgsaussichten bei einem Rechtsstreit?


Diese Fragen werden uns sehr häufig gestellt.

Eine seriöse Antwort darauf können wir Ihnen im Vorfeld nicht geben.

Jede Angelegenheit ist anders und muss von Fall zu Fall betrachtet werden.

Nach Durchsicht der Unterlagen und der örtlichen Gegebenheiten, ist die Abgabe einer Kostenschätzung erst möglich. Das Ergebnis und die Auswertung eines Gutachtens können wir erst nach unserer Bewertung bekanntgeben.

Ein neutrales und nach bestem Wissen und Gewissen erstelltes Gutachten, kann jedoch die Entscheidungsfindung in allen Streitformen positiv beeinflussen und beschleunigen.



Wie läuft die Zusammenarbeit mit dem Gutachter ab?


Kontaktaufnahme:
Sie rufen uns an oder schicken uns eine E-Mail, in der Sie uns Ihr Problem schildern. 
Terminabsprache:
Bei einem Ortstermin, werden Ihre Bedenken und vorhandene Schäden genau besprochen und gründlich untersucht.
Vertragserstellung:
In einem Vertrag formulieren wir das Untersuchungsziel des Gutachtens und legen die Kosten fest.
Schlichtungsgespräch
Schlichtungsgespräche mit den betroffenen Parteien sind sehr oft zielführend und können Streitigkeiten sehr oft abkürzen.


Dächer machen jährlich ca. 30% aller Schäden durch Baumängel aus!


Mangelhafte Beratung, Planungsfehler, unqualifizierte Handwerker, fehlende Erfahrung und mangelnde Fachkenntnisse bei der Bauüberwachung sind die Ursachen.
Dadurch entstehen dem Bauherrn durch Baumängel finanzielle Schäden und oftmals auch teure und jahrelange Rechtsstreitigkeiten. Nicht selten bleibt er auf den Nachbesserungskosten und Folgeschäden sitzen.

 
 
E-Mail
Anruf